LUST AUF LEBEN Hausbesuchspraxis für Coaching, Psychotherapie und Stressprävention
LUST AUF LEBENHausbesuchspraxis für Coaching, Psychotherapie und Stressprävention   

Soziale Ängste

"Eine Reise von tausend Meilen beginnt mit dem ersten Schritt!"

Laotse

Für viele Menschen ist diese Situation mit Spaß und Freude verbunden. Aber genauso vielen Menschen bereitet sie Angst und Panik, Herzklopfen, Schweißausbrüche und Übelkeit.

 

Wohl jeder Mensch kennt Angst. Und die Angst ist wichtig, denn sie bildet einen Schutzschild. Ohne Angst würde der Mensch Gefahrensituationen nicht als solche wahrnehmen und damit sich und andere gefährden.

 

Angst kann aber auch wie oben zur Belastung werden. Dann verhindert sie, dass wir uns in unserer Haut wohlfühlen und dadurch schränkt sie unsere Lebensqualität erheblich ein.

 

Zahlreiche Menschen leiden unter solchen belastenden Ängsten und häufig kommt es zu körperlichen Reaktionen wie Herzrasen, Atemnot, Schwindelgefühlen und / oder Panikattacken. Ängste treten in verschiedenen Formen auf.

 

Verschiedene Ängste können durch ein Coaching bewältigt werden und manche können nur durch eine Therapie behandelt werden.

Menschen, deren Alltag bereits durch die Angst stark beeinflusst wird, sollten auf jeden Fall professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.

 

Die Soziale Phobie: Die klinische Bedeutung der Sozialen Phobie wird in den letzten Jahren zunehmend erkannt. Forschungsergebnisse haben gezeigt, dass die Soziale Phobie viel häufiger vorkommt und viel beeinträchtigender ist als bisher angenommen. Bei der Sozialen Phobie handelt es sich um Ängste in sozialen Situationen und in Leistungssituationen. Typische Beispiele sind:

  • Essen, Trinken, schreiben in der Öffentlichkeit
  • Sprechen vor anderen
  • Teilnahme an Verabredungen, Geschäftsessen, Partys, Feiern
  • Im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stehen
  • Angst vor Autoritäten
  • Angst andere Personen anzusprechen
  • Angst sich vor anderen zu blamieren
  • Angst vorm Erröten

Klienten berichten typischerweise, dass Angstsymptome in solchen Situationen auftreten, die ihre Inadäquatheit oder Minderwertigkeit anderen gegenüber offenlegen und zu einer Ablehnung führen. Oder Sie befürchten, nichts zu einem Gespräch beitragen zu können und dass andere gelangweilt werden und weggehen. Die Soziale Phobie äußert sich auf drei Ebenen, der körperlichen Ebene, der subjektiven Ebene und der Verhaltensebene.

 

Patienten mit einer Sozialen Phobie erröten und schwitzen häufig, zittern, haben Herzrasen, ein erhöhte Muskelanspannung und einen trockenen Mund (der die Sprache beeinträchtigen kann) haben. Die Betroffen befürchten oft, dass diese Symptome bemerkt werden, was meist nicht der Fall ist.

 

Weiter befürchten Betroffene von anderen kritisiert und abgelehnt zu werden. Häufig beruhen diese Befürchtungen auf früher gemachte, negative Erfahrungen.

 

Die Vermeidung dieser gefürchteten Situationen ist meistens die Folge.  Meist ist es nicht möglich, alle sozialen Situationen im Alltag zu vermeiden. Häufig werden sogenannte subtile Vermeidungsstrategien eingesetzt, wie z.B. Makeup anlegen bei der Angst vor Erröten, ein Glas festhalten bei der Angst zu zittern, genaues Vorformulieren im Kopf, um Fehler zu vermeiden.

Betroffene haben oft ein niedrigem Selbstwertgefühl und Furcht vor Kritik. Sie können sich selbst nicht annehmen und fürchten daher die soziale Ablehnung als Bestätigung ihres Unvermögens.

 

Für einen Behandlungserfolg ist es erforderlich, die Angst vor negativer Bewertung durch andere zu mindern und das Selbstbewusstsein zu steigern. Die negativen, angsterzeugenden und angstverstärkenden Überzeugungen zu erkennen und zu verändern.

 

Wenn Sie noch Fragen haben oder einen Termin in meiner Praxis in vereinbaren möchten, nehmen Sie gerne mit mir Kontakt auf.

 

Hier finden Sie mich

Birgit Radermacher, Heilpraktikerin (Psychotherapie),

Hausbesuchspraxis für Coaching, Psychotherapie und Stressprävention

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an +049 0241 1893938+049 0241 1893938 oder nutzen Sie mein Kontaktformular.

Newsletter abonnieren

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Lust Auf Leben